Schlagwort-Archive: Orpheus

Orpheus, mythischer Sänger in Griechenland, Sohn der Muse Kalliope, bezauberte durch Gesang die wildesten Tiere, Bäume und Steine, holte seine geliebte Gattin Eurydike aus der Unterwelt zurück, ward von Bacchantinnen zerrissen, galt als Stifter geheimnisvoller Kultgebräuche (Orphische Mysterien) und der religiösen Sekte der Orphiker; Fragmente der ihm zugeschriebenen mystisch-theol. Dichtungen in Lobecks »Aglaophamus« (1829); die viel spätern sog. Orphischen Gedichte hg. von Abel (1885).
(Kleines Konversationslexikon Brockhaus 1911)


Beispiele der Rezeption:


The Lyre of Orpheus

Nick Cave 2004 Doppelalbum von Nick Cave and the Bad Seeds vollständiger Titel: Abattoir Blues /The Lyre of Orheus

Veröffentlicht unter Musik, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Orfeu Negro

Marcel Camus 1959 Orfeu Negro ist ein Filmklassiker aus dem Jahre 1959, der den antiken Mythos von Orpheus und Eurydike in die Gegenwart des Karnevals in Rio de Janeiro verlegt. Die französisch-brasilianische Produktion basiert auf dem Theaterstück Orfeu do Carnaval … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Orphée

Jean Cocteau 1949 Film

Veröffentlicht unter Film, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Orfeo ed Euridice

Christoph Willibald Gluck 1762 Oper

Veröffentlicht unter Musik, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Orpheus in der Unterwelt

Jaques Offenbach 1858 Operette in zwei Akten bzw. vier Bildern Musik: Jaques Offenbach Libretto: Hector Crémieux Uraufführung: 1858 in Offenbachs Theater Bouffes-Parisiens in Paris Die Handlung persifliert die griechische Sage von Orpheus und Eurydike. Hauptsächlich karrikiert die Operette mit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Orpheus Descending

Tennessee Williams 1957 Theaterstück dt. Titel: Orpheus steigt herab

Veröffentlicht unter Literatur, Mythenrezeption | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar